24. August 2010

Daybreakers

Untote, wohin das Auge reicht. Was nicht Zombie ist, ist Blutsauger. Es könnte einem ja zum Hals raushängen, aber Daybreakers, der neue Film der Spierig-Brüder, weist dann durchaus einige nette Momente und Ideen auf. Hier sind nicht die Vampire die Außenseiter, sondern die Menschen. Oben drauf gibt es dann noch Sozialkritik am menschlichen bzw. vampirischen Verhalten. Und jede Menge Gore. In der Langfassung findet sich mein leichtes Plädoyer für Daybreakers bei MovieMaze.

6.5/10

Kommentare:

  1. Die gesamte Kritik lese ich erst wenn ich den Film selbst gesehen habe, was übrigens auch diese Tage sein wird. Klingt jedenfalls schon mal positiv.

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe diesen Film! Einfach was komplett anderes als irgendwelchen Twillight-Sch***. Schade das er nie in den deutschen Kinos lief, bei so einer großen Leinwand wär noch viel mehr Action mit dringewesen. Das Ende find ich etwas blöd, sie wollten eigentlich die Menschheit retten und fahren dann gemütlich mit dem Auto in den Sonnenaufgang rein, es sollte einen 2. Teil geben!

    AntwortenLöschen