1. September 2012

Filmtagebuch: August 2012

AMERICAN DREAMZ
(USA 2006, Paul Weitz)
3/10

THE BOURNE IDENTITY
(USA/D/CZ 2002, Doug Liman)
6/10

THE BOURNE SUPREMACY
(USA/D 2004, Paul Greengrass)
6.5/10

THE BOURNE ULTIMATUM
(USA/D 2007, Paul Greengrass)
6/10

BROKEN ARROW
(USA 1996, John Woo)
7/10

CRAWL
(AUS 2012, Paul China)
4.5/10

THE EXPENDABLES
(USA 2010, Sylvester Stallone)
7/10

THE EXPENDABLES 2
(USA 2012, Simon West)
6.5/10

GRABBERS
(UK/IRL 2012, Jon Wright)
6.5/10

HALF NELSON
(USA 2006, Ryan Fleck)
7.5/10

HAYWIRE
(USA/IRL 2011, Steven Soderbergh)
4/10

HOT ROD
(USA 2007, Akiva Schaffer)
9/10

LOUIE - SEASON 1
(USA 2010, Louis C.K.)
7/10

MACHINE GUN PREACHER
(USA 2011, Marc Forster)
4/10

MEAN STREETS
(USA 1973, Martin Scorsese)
6.5/10

THE NEWSROOM - SEASON 1
(USA 2012, Greg Mottola u.a.)
8/10

MR. NOBODY
(CDN/F/B/D 2009, Jaco Van Dormael)
3.5/10

PARADISE LOST: THE CHILD MURDERS AT ROBIN HOOD HILLS
(USA 1996, Joe Berlinger/Bruce Sinofsky)
6/10

PARADISE LOST 2: REVELATIONS
(USA 1996, Joe Berlinger/Bruce Sinofsky)
5/10

PAWN STARS - SEASON 1
(USA 2009, Jairus Cobb)
7.5/10

PUMPING IRON
(USA 1977, George Butler/Robert Fiore)
5.5/10

THE RUM DIARY
(USA 2011, Bruce Robinson)
6.5/10

SAND SHARKS
(USA 2012, Mark Atkins)
6/10

THE SECRET LIFE OF WORDS
(E 2005, Isabel Coixet)
5.5/10

STARSHIP TROOPERS: INVASION
(USA/J 2012, Aramaki Shinji)
4/10

STEVIE
(USA 2002, Steve James)
7.5/10

TAPPED
(USA 2009, Stephanie Soechtig/Jason Lindsey)
3/10

TED
(USA 2012, Seth MacFarlane)
7.5/10

TEENAGE MUTANT NINJA TURTLES
(USA/HK 1990, Steve Barron)
8/10

TRAINSPOTTING
(UK 1996, Danny Boyle)
7/10

TRUE BLOOD - SEASON 5
(USA 2012, Michael Lehman u.a.)
7.5/10

WE NEED TO TALK ABOUT KEVIN
(USA/UK 2011, Lynne Ramsay)
8/10

WHORE’S GLORY
(D/A 2011, Michael Glawogger)
8.5/10

Werkschau: Darren Aronofsky


PI
(USA 1998, Darren Aronofsky)
6.5/10

REQUIEM FOR A DREAM
(USA 2000, Darren Aronofsky)
10/10

THE FOUNTAIN
(USA/CDN 2006, Darren Aronofsky)
9/10

THE WRESTLER
(USA/F 2008, Darren Aronofsky)
8.5/10

BLACK SWAN
(USA 2010, Darren Aronofsky)
5.5/10

Kommentare:

  1. Who, und ich dachte, ich wäre mit meinem Mean Streets jetzt gar nicht sooo gut finden relativ allein.^^

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde 6.5 jetzt nicht sooo schlecht, aber allein ist man ja nie. Es gibt immer mindestens zwei Doofe (s. Die Doofen) ;)

    AntwortenLöschen
  3. "The Expendables" soll besser sein als die "Bourne"-Filme? Hab akut Schwierigkeiten, mir das vorzustellen. Dafür würde ich "The Newsroom" und die Aronofsky-Werkschau größtenteils so unterschreiben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde, man kann die "Expendables"-Filme und die "Bourne"-Reihe nicht miteinander vergleichen. Das eine ist eine Art Nachruf auf das Actionkino der 1980er-Jahre, das andere eine Spionage-Reihe der 2000er Jahre. Die wollen völlig unterschiedliche Dinge.

      Für einen Film voller alter "Knacker" mit denen ich teils aufgewachsen bin und die sich gegenseitig auf die Fresse geben und Zeugs in die Luft jagen, fand ich "The Expendables" gut und unterhaltsam. Dagegen fand ich die "Bourne"-Trilogie mit Matt Damon und ShakyCam okay, weil speziell das Finale in allen Teilen mich wenig faszinierte. Die Filme wollen mehr bieten, als nur Matt Damon, wie er anderen auf die Fresse gibt. Man sollte sowieso nicht die Wertung des einen Film gegen die eines anderen aus einem unterschiedlichen Genre stellen. Natürlich sind die "Bourne"-Filme bessere Filme als "Sand Sharks", doch für das, was der sein will, kriegt er von mir dieselbe Wertung.

      Vielleicht hat dass deine Schwierigkeiten etwas ausgeräumt.

      Löschen