2. Dezember 2012

Filmtagebuch: November 2012

À BOUT PORTANT [POINT BLANK]
(F 2010, Fred Cavayé)
6/10

ΑΛΠΕΙΣ [ALPEN]
(GR 2011, Giorgos Lanthimos)
7.5/10

THE AMAZING SPIDER-MAN
(USA 2012, Marc Webb)
3.5/10

AMOUR
(F/D/A 2012, Michael Haneke)
8.5/10

BARBARA
(D 2012, Christian Petzold)
6/10

BEATS RHYMES & LIFE: THE TRAVELS OF A TRIBE CALLED QUEST
(USA 2011, Michael Rapaport)
7/10

BEAUTY DAY
(CDN 2011, Jay Cheel)
6/10

BERNIE
(USA 2011, Richard Linklater)
6.5/10

BIR ZAMANLAR ANADOLU’DA [ONCE UPON A TIME IN ANATOLIA]
(TR/BIH 2011, Nuri Bilge Ceylan)
7.5/10

BOOGIE NIGHTS
(USA 1997, Paul Thomas Anderson)
4/10

BRAVE
(USA 2012, Mark Andrews/Brenda Chapman)
7.5/10

BUCK
(USA 2011, Cindy Meehl)
6/10

COSMOPOLIS
(CDN/F/P/I 2012, David Cronenberg)
7/10

THE CURSE OF KING TUT’S TOMB
(USA 2006, Russell Mulcahy)
1.5/10

ЕЛЕНА [ELENA]
(RUS 2011, Andrey Zvyagintsev)
7.5/10

END OF WATCH
(USA 2012, David Ayer)
6.5/10

GROUNDHOG DAY
(USA 1993, Harold Ramis)
10/10

HEAD GAMES
(USA 2012, Steve James)
7.5/10

THE HOLE
(USA 2009, Joe Dante)
6.5/10

THE INVISIBLE WAR
(USA 2012, Kirby Dick)
8/10

THE ISLAND PRESIDENT
(USA 2011, Jon Shenk)
5.5/10

KOI NO TSUMI [GUILTY OF ROMANCE]
(J 2011, Sono Sion)
6/10

EN KONGELIG AFFÆRE [DIE KÖNIGIN UND DER LEIBARZT]
(DK/S/CZ 2012, Nikolaj Arcel)
6.5/10

LIFE OF PI
(USA 2012, Ang Lee)
6/10

LOVELY, STILL
(USA 2008, Nicholas Fackler)
5/10

MAGNOLIA
(USA 1999, Paul Thomas Anderson)
1/10

ET MAINTENANT ON VA OÙ? [WER WEISS WOHIN?]
(F/LB/ET/I 2011, Nadine Labaki)
5.5/10

MARGARET
(USA 2011, Kenneth Lonergan)
3.5/10

MISTÉRIOS DE LISBOA
(P/F 2010, Raoul Ruiz)
6.5/10

MY WEEK WITH MARILYN
(UK/USA 2011, Simon Curtis)
5.5/10

NUIT BLANCHE [SLEEPLESS NIGHT]
(F/B/L 2011, Frédéric Jardin)
4.5/10

THE O.C. - SEASON 3
(USA 2005/06, Ian Toynton u.a.)
7/10

THE O.C. - SEASON 4
(USA 2006/07, Ian Toynton u.a.)
6.5/10

PIRANHA 3DD
(USA 2012, John Gulager)
7/10

THE QUEEN OF VERSAILLES
(USA/NL/UK/DK 2012, Lauren Greenfield)
7.5/10

RENOIR
(F 2012, Gilles Bourdos)
5.5/10

RUBY SPARKS
(USA 2012, Jonathan Dayton/Valerie Faris)
6/10

SAFETY NOT GUARANTEED
(USA 2012, Colin Trevorrow)
7/10

THE SECOND EXECUTION OF ROMELL BROOM
(D/USA 2012, Michael Verhoeven)
6/10

SMALL TOWN MURDER SONGS
(CDN 2010, Ed Gass-Donnelly)
4/10

SNEAKERS
(USA 1992, Phil Alden Robinson)
6.5/10

SOUTH PARK - SEASON 16
(USA 2012, Trey Parker)
7.5/10

SUCKER PUNCH [EXTENDED CUT]
(USA/CDN 2011, Zack Snyder)
4/10

SUSHI: THE GLOBAL CATCH
(USA/J/AUS/PL/SGP 2012, Mark Hall)
6.5/10

TED
(USA 2012, Seth MacFarlane)
6/10

TEXAS KILLING FIELDS
(USA 2011, Ami Canaan Mann)
4.5/10

THIS MEANS WAR
(USA 2012, McG)
5/10

THREE KINGS
(USA/AUS 1999, David O. Russell)
4/10

TINY FURNITURE
(USA 2010, Lena Dunham)
6.5/10

WILLIAM S. BURROUGHS: A MAN WITHIN
(USA 2010, Yony Leyser)
4.5/10

Kommentare:

  1. Sicher, dass du bei "Magnolia" keine 0 vergessen hast? Dürfte doch gerade dir als Musical-Freund gefallen haben. Ich selbst habe ihn zu lange schon nicht mehr gesehen, fand ihn aber damals bei meinen 2-3 Sichtungen absolut großartig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Film ist ja kein Musical und ich empfand die entsprechende Passage auch ziemlich unüberzeugend. Sowieso den ganzen Film, der mich bereits mit dem Intro vergraulte und anschließend nur noch drei Stunden annervte. Fehlt also keine 0.

      Löschen
  2. Bei MAGNOLIA liegen auch Welten zwischen uns :)

    Wie kommt's, dass Piranha 3DD so gut bei dir wegkommt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser anarchische Ansatz in der Inszenierung und die zur Schau getragene "Fuck it"-Mentalität amüsiert mich, Hasselhoffs selbstironischer Auftritt sowieso. In dem Film stimmt eigentlich gar nichts, aber ähnlich wie SAND SHARKS vor ein oder zwei Monaten hat mich das sehr gut unterhalten.

      Löschen
  3. Mir gefallen immer alle Filme, die du auch gut findest, haben ziemlich den gleichen Geschmack, deswegen liebe ich deine Monatslisten! ; )
    Habe auch die von dir empfohlenen Dokumentation "Whores Glory" gestern angesehen und der war auch wirklich sehr sehenswert und hat mich nachträglich sehr zum grübeln gebracht. Danke für deinen tollen Blog!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immerhin eine Person, die was von diesem Blog hat :)

      Löschen
  4. Margaret hat dich wohl auch angeödet, was? ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Angeödet würde ich nicht sagen, ich fand das erste Drittel relativ interessant, aber die Figuren, die sich irgendwann nur noch anschreien, waren anstrengend, speziell Anna Paquin.

      Löschen