1. Mai 2014

Filmtagebuch: April 2014

48 HRS. [NUR 48 STUNDEN]
(USA 1982, Walter Hill)

7/10

AFTERNOON DELIGHT
(USA 2013, Jill Soloway)
5/10

ANOTHER 48 HRS. [UND WIEDER 48 STUNDEN]
(USA 1990, Walter Hill)

7/10

AO NO ROKU GÔ [BLUE SUBMARINE NO.6]
(J 1998, Mahiro Maeda/Kôichi Chigira)

8/10

A BRIEF HISTORY OF TIME [EINE KURZE GESCHICHTE DER ZEIT]
(UK/J/USA 1991, Errol Morris)

7.5/10

COMMUNITY - SEASON 5
(USA 2014, Tristram Shapeero u.a.)
7/10

THE FAMILY MAN
(USA 2000, Brett Ratner)
7.5/10

FROZEN [DIE EISKÖNIGIN - VÖLLIG UNVERFROREN] (3D)
(USA 2013, Chris Buck/Jennifer Lee)

4/10

GENERATION IRON
(USA 2013, Vlad Yudin)
6.5/10

HAROLD AND MAUDE
(USA 1971, Hal Ashby)
4.5/10

IDIOCRACY
(USA 2006, Mike Judge)
7.5/10

INTO THE BLUE
(USA 2005, John Stockwell)
6/10

IT [ES]
(USA/CDN 1990, Tommy Lee Wallace)

5.5/10

JOE
(USA 2013, David Gordon Green)
7/10

JOHNNY MNEMONIC [VERNETZT]
(CDN/USA 1995, Robert Longo)

5/10

LADY IN THE WATER [DAS MÄDCHEN AUS DEM WASSER]
(USA 2006, M. Night Shyamalan)

3.5/10

LAKE PLACID
(USA/CDN 1999, Steve Miner)
6/10

MATCHSTICK MEN [TRICKS]
(USA 2003, Ridley Scott)

8/10

PARKS AND RECREATION - SEASON 6
(USA 2013/14, Dean Holland u.a.)
7.5/10

LE PASSÉ [LE PASSÉ - DAS VERGANGENE]
(F/I 2013, Asghar Farhadi)

6.5/10

RE-ANIMATOR
(USA 1985, Stuart Gordon)
8/10

THE RUNDOWN [WELCOME TO THE JUNGLE]
(USA 2003, Peter Berg)

4.5/10

SAVING MR. BANKS
(USA/UK/AUS 2013, John Lee Hancock)
7/10

THE SECRET LIFE OF WALTER MITTY
[DAS ERSTAUNLICHE LEBEN DES WALTER MITTY]
(USA 2013, Ben Stiller)

5.5/10

SHARK NIGHT (3D)
(USA 2011, David R. Ellis)

5.5/10

SIGNS
(USA 2002, M. Night Shyamalan)
6/10

THE SIXTH SENSE
(USA 1999, M. Night Shyamalan)
6.5/10

TIAN ZHU DING [A TOUCH OF SIN]
(CN 2013, Zhangke Jia)

6/10

UNBREAKABLE
(USA 2000, M. Night Shyamalan)
7.5/10

THE VILLAGE
(USA 2004, M. Night Shyamalan)
7.5/10

VOLCANO
(USA 1997, Mick Jackson)
5/10

WALKING TALL
(USA 2004, Kevin Bray)
7/10

THE WOLF OF WALL STREET
(USA 2013, Martin Scorsese)
0/10

Kommentare:

  1. Hast du dich beim Wolf verschrieben?

    Bei 48Hrs warte ich seit Jahren auf einen deutschen BD Release. Der kommt und kommt nicht. Will unbedingt die dt. Tonspur dabei haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein. Das ist die höchste Wertung die ich diesem Quatsch geben kann. Ein Anti-Film par excellence *schüttel*

      Löschen
    2. Hast du das irgendwo ausführlicher verschriftlicht?

      Löschen
    3. Nay. Schon während der Sichtung begonnen, das Gesehene in den Orkus meines Bewusstseins zu verbuddeln. Wusste drei Stunden lang nicht, was der Film von mir wollte, eine Handlung konnte ich jedenfalls nicht ausmachen. Wirkliche Charaktere auch nicht. Der Humor amüsierte mich nicht, alles viel zu lang, viel zu belanglos, viel zu... meh. Aber ich kann mit den Scorseses, Spielbergs, Tarantinos, Jacksons, Nolans und Co. auch generell wenig anfangen.

      Löschen
  2. Und ich dachte, ich wäre der einizge Mensch auf dieser Welt, der "The Village" etwas abgewinnen kann. Allerdings ist es auch wieder ein Weilchen her, dass ich ihn gesehen habe. Übrigens nicht der erste vernichtende Kommentar, den ich diese Woche zum "Wolf" höre. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mochte die Atmosphäre, finde es jedoch schade, wie schnell der Film den Twist-im-Twist herschenkt.

      Was den "Wolf" angeht: The more the merrier!

      Löschen
    2. Absolut! Da wird Shyamalan onhe Frage Opfer seines eigenen Erfolgs ganzt im Sinne "What a twist!".

      Löschen
  3. Beim Wolf ging ich zunächst auch von einem Typo aus - und ich kann noch nicht einmal etwas dazu sagen, da ich den Film noch nicht gesehen habe.

    Shyamalan-Werkschau also! Ich mag "The Village" ja auch ziemlich, mochte aber auch die anderen Filme sehr (zumindest bis "The Lady in the Water"). Schade, dass er nun anscheinend nur noch Müll macht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zur vollen Werkschau hätten noch ein paar Filme gefehlt, immerhin hat "The Happening" als Trash-Fest von seinen jüngeren Werken einen gewissen Unterhaltungswert (vermutlich auch "After Earth").

      Löschen
    2. Ich gehöre übrigens zu der absoluten Minderheit, die Shyamalans "Avatar"-Adaption etwas abgewinnen kann (die Serie sah ich erst danach).

      Löschen